Im vergangenen Jahr, am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus, hat
unser Bischof Stephan eine Synode für das Bistum Trier angekündigt. Die letzte Synode im Bistum Trier gab es im Jahr 1957.
Synode, das Wort stammt aus dem Griechischen, es bedeutet
Zusammenkunft. Im Sprachgebrauch der Kirche ist die Synode eine
gemeinsame Beratung des Bischofs und der Christen seines Bistums über drängende Themen in der Theologie oder Lebenspraxis der
Kirche zur Gestaltung der Zukunft.
Die Zeit der Beratung soll im Advent 2013 starten und wird zwei
Jahre in Anspruch nehmen. Aus diesen Beratungen werden dem
Bischof Beschlüsse als Empfehlung für das Leben und die Arbeit in den Gemeinden, Gruppen und Verbänden zur Entscheidung vorgelegt.
Im Vorfeld der Synode sind alle Christen im Bistum Trier aufgerufen, sich an der Suche für mögliche Themen der Synode zu beteiligen.
Welche Fragen drängen derzeit in den Pfarreien? Welche
entscheidenden Weichen sollen für das künftige Leben der Christen in unserem Bistum gestellt werden? Vielen von Ihnen fallen dazu sicher interessante Themen ein.
Wer Interesse hat, sich an der Beratung der Themenvorschläge aus
unserer Pfarreiengemeinschaft für die Synode zu beteiligen, der ist
herzlich eingeladen zur nächsten Sitzung aller Pfarrgemeinderäte und Kirchengemeinderäte in unserer Pfarreiengemeinschaft am Mittwoch, 18. September von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Pfarrheim
Gillenfeld.
Sie können aber auch Ihre Themenvorschläge oder Gedanken zur
Synode bis zu dem Tag bei ihrem Pfarrgemeinderat abgeben.
In den Kirchen liegt in den nächsten Wochen immer wieder ein
Informationsheft zur Synode aus.
Ein wichtiger Beitrag zur Vorbereitung der Synode im Bistum Trier ist das Gebet. Dazu sind sie auch herzlich alle eingeladen.

Ihr Pastor Carsten Rupp