Aktuelles

Fusion der Pfarreiengemeinschaft beantragt

In der gemeinsamen digitalen Sitzung vom Pfarreienrat und dem Kirchengemeindeverband am 6. Mai 2021 (siehe Foto) haben die Räte einstimmig beschlossen, dass die Fusion der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld zu einer neuen Pfarrei zum 1. Januar 2022 beantragt werden soll.
Damit endet nun die 6-monatige Sondierungsphase, in der es darum ging, einen realisierbaren und wünschenswerten Termin für die Fusion zu finden.

In dieser Zeit hatten sich die Sondierungsbeauftragten mit allen Räten einzeln getroffen, um darüber zu beraten und sich auszutauschen, zu welchem Termin die Fusion für uns am sinnvollsten ist. Vom Bistum ist vorgegeben, dass alle Pfarreiengemeinschaften bis spätestens Ende 2025 fusionieren müssen. Dies ersetzt die ursprünglichen Pläne, dass wir mit Daun und Kelberg eine sehr große Pfarrei bilden müssen.
Die Räte waren sich einig, dass wir besser zeitnah fusionieren und damit die Strukturveränderungen zügig umsetzen. So werden wir dann zügig bereit sein, uns mit den inhaltlichen Zielen und Weiterentwick-lungen der Synode zu beschäftigen. Begünstigend kommt nun auch noch dazu, dass ab 1. September Herr Jonas Weller bei uns als Pfarrer beginnt und so den Fusionsprozess von Beginn an mit begleiten kann.
Pfarrer Weller wird auch nach der Fusion zuständig für die neu ge-gründete Pfarrei im Bereich der jetzigen Pfarreiengemeinschaft Gillen-feld bleiben. Anfang 2022 wird für die neu gegründete Pfarrei dann ein eigener Pfarrgemeinderat und ein Verwaltungsrat gewählt, in dem alle jetzigen Pfarreien mit mindestens einem Mitglied vertreten sein sollen.

Der nächste Schritt wird dann die Gründung des Pastoralen Raums Daun sein. Dieser verbindet sozusagen die drei Pfarreien Daun, Gillen-feld und Kelberg.
Die Steuerungsgruppe der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld wird Sie weiterhin über den Verlauf des Fusionsprojektes und des Pastoralen Raumes informieren und steht Ihnen bei Fragen zu Verfügung.

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe der PG Gillenfeld

Stefan Becker, Birgit Becker Andreas Maria Baumeister
Leiter der Seelsorge 1. Vorsitzende Pfarreienrat Diakon

Die Klausenwallfahrt der Pfarrei Gillenfeld wird auf Samstag, 11. September 2021 verschoben

Die Verantwortlichen haben nun festgelegt, dass die diesjährige Klausenwallfahrt definitiv nicht am Dreifaltigkeitssonntag stattfindet sondern auf Samstag, 11. September verschoben wird. Wir hoffen, dass die Infektionszahlen dann stabil niedriger sind und die Impfquote deutlich höher ist. All das trägt zur Sicherheit und einem guten Gefühl bei der Wallfahrt bei.

Stefan Becker

Neuer Pfarrer kommt in die Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld

Nach über 4 Jahren Vakanz tritt am 1.9.2021 Herr Jonas Weller seine erste Pfarrstelle in der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld antritt. Wohnen wird er im Pfarrhaus in Gillenfeld.
Herr Weller ist 36 Jahre alt und wurde 2011 in Trier zum Priester geweiht. Zur Zeit ist er Kooperator in der Pfarrei "Heilige Edith Stein" in Trier. Vorher war er Kaplan in Neuwied und Saarburg. Er stammt aus Piesport an der Mosel.

Wir freuen uns sehr auf den neuen Pastor!

Stefan Becker, Leiter der Seelsorger

Immerather Jugendkreuzweg dieses Jahr digital!
 
Herzlich Willkommen zum diesjährigen Jugend Kreuzweg. Leider kann dieser aufgrund der aktuellen Situation nicht in der gewohnten Form der bisherigen Jahre stattfinden. Da wir euch aber dennoch etwas anbieten wollten haben wir uns dazu entschieden, den diesjährigen Kreuzweg digital durchzuführen. Wie auch in den letzten Jahren haben wir wieder einzelne Stationen aufgegriffen und uns zu diesen ein paar Gedanken gemacht um euch das gewohnte Kreuzweg Gefühl zu vermitteln. In Form von Texten, Gebeten und Bibelstellen begleiten wir euch wie gewohnt auf unserem Kreuzweg.
 
Hier gehts zum digitalen Jugendkreuzweg:
 
Mitwirkende: Elvira Seurer
Sebastian Müller
Johannes Schmitz
Matthias Schmitz
Jannis Schmitz
 
Musik: Sebastian Müller
Bilder Kreuzwegstationen: Elvira Seurer
Video: Jannis Schmitz
 
 

Kar- und Ostergottesdienste finden wie geplant statt!

Liebe Mitchristen,
nach der Zurücknahme der Shutdowns über Ostern dürfen unsere Gottesdienste wie geplant feiern.

Selbstverständlich werden wir vorsichtig sein und das Schutzkonzept des Bistums einhalten – genau wie an Weihnachten und zu allen anderen Gottesdiensten auch:

- Händedesinfektion am Eingangsbereich
- Sicherheitsabstand von 1,50m (bitte auch draußen nach der Messe)
- durchgängiges Tragen einer OP-Maske oder einer FFP2 Maske
- kein Gemeindegesang im Gottesdienst (es singt eine Kantorin oder eine Schola)
- für alle Messen vom 3. April (Karsamstag) bis 5. April (Ostermontag) ist eine vorherige telefonische Anmeldung erforderlich!

Die Anmeldung ist nur unter der Telefonnummer 06573-9529991 möglich zu folgenden Zeiten:
Fr, 26.03.: 8-12 und 17-19 Uhr;
Mo, 29.03.: 8-12 Uhr;
Di, 30.03.: 8-12 und 16-18 Uhr;
Mi, 31.03.: 9-12 Uhr;
Do, 01.04.: 9-12 Uhr;

Die Osternachtsfeiern am Karsamstag werden coronabedingt etwas anders und etwas kürzer gefeiert als sonst. Gesegnete Osterkerzen erhalten Sie in allen Pfarrkirchen zum Preis von 1,50 €.

Stefan Becker, Leiter der Seelsorge